Einige Programmfenster sind nicht mehr sichtbar, nachdem ein zweiter Monitor entfernt wurde

Die meisten Notebooks bieten die Möglichkeit, den Desktop auf einen zweiten Monitor zu erweitern. Öffnest du nun ein Programm, erscheint es an der Stelle, an der du es das letzte Mal geschlossen hat, also unter Umständen auch auf dem externen Monitor.

Benutzt du nun dein Notebook unterwegs, kann es vorkommen, dass sich das gewünschte Programm öffnet, jedoch im Bereich des externen Monitors, der ja nun nicht mehr angeschlossen ist. Eine Möglichkeit an das „verschwundene“ Fenster heranzukommen ist es, die Monitoreinstellungen des Grafikkartentreibers zu ändern (externen Bildschirm deaktivieren). Willst du dann zu Hause jedoch wieder den zweiten Monitor anschließen, musst du die Änderungen rückgängig machen.

Eine einfachere Methode ist es, wenn du mit der rechten Maustaste auf das Programm in der Taskleiste klickst, anschließend „Verschieben“ auswählst und jetzt mit den Pfeiltasten der Tastatur das Fenster verschiebst (meist den linken Pfeil für einige Sekunden gedrückt halten). So kommt das Fenster von außen wieder in den sichtbaren Bereich. Stand der externe Monitor vorher über oder links von dem Laptop, musst du dementsprechend die untere bzw. rechte Pfeiltaste länger gedrückt halten.

2 Gedanken zu „Einige Programmfenster sind nicht mehr sichtbar, nachdem ein zweiter Monitor entfernt wurde“

  1. Ich habe ein ähnliches Problem bei einigen Dialogfenstern innerhalb von Programmen, die nur unsichtbar „links neben dem Monitor“ geöffnet werden. Nun erscheinen die ja nicht unten in der Startleiste. Gibt es hierfür nicht auch eine praktischere Lösung, als immer den Monitor rauszuholen? Ich hab mich schon seit Urzeiten mit diesem nervigen Problem arrangiert, aber es ist Zeit, sich diesen Umweg zu sparen… Vielen Dank schon mal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.